Schanzarbeiten.
Männer beim Graben
Stolpersteine in Gronau
Gedenksteine in Gronau
Gedicht zu Kriegerehrenmal
Gedicht zu Kriegerehrenmal

Die neue Dauerausstellung im kult
Themeninsel 5 - Grenzerfahrungen

Zukunft braucht Herkunft!
Und Kriege und Konflikte haben auch die Grenzregion zwischen dem Westmünsterland und den Niederlanden geprägt.

Corinna Endlich│15.08.2016

Die Auseinandersetzung mit politischen Konflikten, mit den Ursachen für Kriegsereignisse und mit den Folgen der Zerstörungen ist nicht nur für die Kriegsgeneration sondern auch für die Nachfahren eine Belastung. Der Mensch durchlebt hierbei Grenzerfahrungen, schafft gleichzeitig jedoch auch eine Art der Erinnerungskultur, die für die Zukunft von großer Bedeutung ist.

Ausgewählte Kriegsgeschehen
Die Dauerausstellung im kult stellt die Grenze und ihre Geschichte aus sehr vielfältigen Perspektiven dar. Gleichzeitig verweist die Ausstellung auch auf Museen und Kulturinstitutionen in der Region, die seit vielen Jahren Schwerpunktthemen erfolgreich vermitteln. So gehört auch die Darstellung der Weltkriege sowie des 80jährigen Kriegs zur Präsentation im kult, doch werden diese historischen Zeitfenster anhand weniger ausgewählter Ausstellungsstücke exemplarisch beleuchtet.
Zerstörte Leuchter zeigen die Spuren an vermeintlich banalen Gegenständen, doch macht der Krieg eben auch vor Kirche und Religion nicht Halt.

Rezeption heute
Wurde in der Vergangenheit über den Krieg berichtet, ging es in der öffentlichen Wahrnehmung um das Leid der Opfer und um die von Raub und Überfällen heimgesuchte Bevölkerung. Im Vordergrund stand dabei vermehrt die Beschreibung von Heldenfiguren, von besonderen Taten in Zeiten der Not.
Heute sind zunehmend die Opfer in das Zentrum der Erinnerungskultur gerückt. Damit geht auch einher, das Verhalten der Zivilgesellschaft aufzuzeigen, die in Kriegszeiten Zusammenhalt und Selbstlosigkeit beweist.

Wissenschaft im Fluss
Forschung geht stetig voran. So nutzen wir den Einsatz von tablets, um Inhalte vertiefend darzulegen und neue wissenschaftliche Erkenntnisse in die Ausstellung einzubringen.


Corinna Endlich leitet das kult und freut sich schon jetzt auf die zahlreichen Besucher/innen, welche die Dauerausstellung allein, mit Audioguide oder einer Gruppenführung kennen lernen werden.

Copyright 2014 - Kreis Borken