Bandprojekt „STAR(T) UP“: Noch bis zum 26. August bewerben

kult-Team│22.08.2016

Jung, dynamisch und musikalisch. Auch in diesem Jahr besteht für junge Musiker und Bands aus dem Kreis Borken die Chance, sich und ihre Musik bekannter zu machen: bei der Aktion „STAR(T) UP“. Der Kreis Borken, Radio WMW, rock’n’popmusem Gronau, Landesmusikakademie, Sparkasse Westmünsterland und Volksbank Gronau-Ahaus ermöglichen erneut drei Radio-Konzerte für Nachwuchsmusiker.

Die Idee
Die Idee zur Förderung von Nachwuchsmusikern - jungen Bands - entstand im letzten Jahr im Kreis Borken. Schnell war mit dem kreisweiten Radiosender WMW ein kompetenter Partner für den Band-Wettbewerb gefunden. Jungen Musikerinnen und Musikern wird so eine Plattform geboten, um ihre Musik öffentlich vorzustellen und vor größerem Publikum zu spielen. Es gibt drei Live-Konzerte, deren Mitschnitt dann als Radio-Konzert bei Radio WMW gesendet wird. Wegen der großen Resonanz beim Auftakt im vergangenen Jahr heißt es auch 2016 erneut „STAR(T) UP“: Noch bis Freitag, 26. August, können sich Bands und Solokünstler aus dem Kreisgebiet bewerben.

Wie läuft der Wettbewerb „STAR(T) UP“ ab?

Musiktalente können sich direkt mit ihren Demo-Songs bei Radio WMW bewerben: Per E-Mail an redaktion(at)radiowmw.de, direkt über das Formular auf der Internetseite oder auf dem Postwege an Radio WMW, Heinrich-Hertz-Straße 6, 46325 Borken. Bewerbungsschluss ist der 26. August 2016. Nähere Informationen stehen auch auf der Internetseite www.radiowmw.de. Die Musikerinnen und Musiker sollten in erster Linie eigene Songs präsentieren und „Radio-taugliche“ Musik machen. Eine Altersgrenze gibt es nicht.

Eine Experten-Jury (aus Vertretern/innen von Radio WMW, rock’n’popmuseum, Landesmusikakademie) wählt dann die Gewinner aus: Drei Künstler/innen oder Bands  erhalten die Möglichkeit, im rock’n’popmuseum ein Konzert mit ihren Songs einzuspielen. Die Live-Konzerte finden im September, Oktober und November statt und werden mitgeschnitten. Diesen Mitschnitt bekommen die Musiker, außerdem wird er als Radio-Konzert im Abendprogramm von Radio WMW gesendet.

Doch, ohne finanzielle Unterstützung ist ein solches Vorhaben nicht denkbar; so danken alle Beteiligten den Sponsoren, der Sparkasse Westmünsterland und der Volksbank Gronau-Ahaus.

Mitmachen lohnt sich!

Copyright 2014 - Kreis Borken