So wird die Fassade des kults am 10.6. erstrahlen. Bild: AQUIET/Sven Stratmann.
Das beleuchtete Kult
...und so! Bild: AQUIET/Sven Stratmann.
Das beleuchtete Kult

Sommerabend am kult

Flemming N. Feß M.A.│31.05.2017

Beeindruckendes Spektakel
Mit dem kult ist in Vreden eines der größten Projekte der Regionale 2016 entstanden und nähert sich langsam, aber sicher seiner Eröffnung!

Bevor es aber soweit ist, wird der Kirchplatz in Vreden am 10. Juni schon einmal Schauplatz einer ganz besonderen Inszenierung: Denn das erste Final-Wochenende der Regionale 2016 hat seinen Schwerpunkt in Vreden. Zu diesem Anlass wird die imposante Fassade des kult nach Einbruch der Dunkelheit durch eine spektakuläre Video-Projektion zum Riesen-Bildschirm. Die Videokünstler Francis Eggert und Sven Stratmann bespielen die Nordfassade mit maßgeschneiderten Projektionen, dynamischen Animationen und optischen Illusionen. Im Zusammenspiel mit dem von Chris Hill eigens komponierten Soundtrack wird das kult zum lebendigen Groß-Kunstwerk!

Vielseitiges Rahmenprogramm
Rund um diese Inszenierung, die im Verlauf des späteren Abends wiederholt wird, bietet ein buntes Programm mit einem Abendpicknick für Jedermann, Führungen, Musik, und Aktionen reichlich Raum, den Sommerabend im Freien zu genießen und zugleich die vielfältigen Angebote der Vredener Kulturachse zu erkunden. Ab 18 Uhr laden Tische und Bänke zu einem gemütlichen Abendpicknick auf der Wiese ein – für alle, die keinen eigenen Picknickkorb mitbringen, bietet das Angebot des Gasthauses Terrahe eine Alternative! Auch für Musik ist gesorgt: Auf einer Bühne wird das Ensamble „JaB“ in insgesamt drei Sets über den Abend verteilt aus ihrem Repertoire spielen. „JaB“ steht dabei für „Jazz and Blues“. Die sechsköpfige Formation spielt von  Mainstream-Jazz und Swing über Latin und Blues bis zu Jazzrock und Funk.

Exklusive Führungen
Zusätzlich werden das Scherenschnittmuseum, das Miniaturschuh-Museum und die beiden Kirchen St. Felicitas und St. Georg ihre Türen öffnen und Führungen anbieten. Und natürlich wird auch die Möglichkeit bestehen, das kult von innen zu sehen. In exklusiven Führungen erlaubt das kult-Team schon vor der Eröffnung einen Blick in das neue Gebäude und seine neue Dauerausstellung.

Zahlreiche weitere Aktionen und die Möglichkeit, sich am Regionale-Pavillon über die anderen von der Regionale2016 geförderten Projekte zu informieren, runden das Programm ab. Der Eintritt zu allen Programmpunkten ist frei!

Flemming N. Feß betreut die Kulturelle Bildung und Vermittlung. Er freut sich auf das Spektakel rund ums kult.

Copyright 2014 - Kreis Borken