Mars:Mission, Zeichnung von Walter Wittek, 2014
Mars:Mission

Walter Wittek – Mars:Mission:
Von der Zeichnung zur Aktion

Corinna Endlich ǀ 03.06.2015

Kunst ist Aktion. Kunst ist Experiment. Kunst ist Ausdruck.
Mit vielen weiteren Kriterien ließe sich die Kunst des bekannten Vredener Künstlers Walter Wittek beschreiben. Vorstellen möchten wir an dieser Stelle ein besonderes Vorhaben, das nicht nur durch Größe und Gewicht, sondern vor allem durch seine Nachhaltigkeit besticht.

Glühender Stahl
„Mars:Mission“ ist eine geplante Kunstaktion, die bewegt und „beweglich“ ist: Zunächst wird vor den Augen zahlreicher Zuschauer eine Spitze aus Stahl gefertigt, die an eine Bombe gemahnt. In einem Kohlefeuer wird dieser Körper zum Glühen gebracht und noch heiß mit Körperkraft und Metallzangen aufrecht auf einen metallenen Transportwagen gestellt. Hat der Wagen sein Ziel am Rathaus in Vreden erreicht, wird die Spitze stumpf geschmiedet.
Stahlobjekt und Wagen bilden zusammen eine Einheit, sind nun eine mobile Skulptur, die an beliebige Orte entliehen werden kann. Sie kann so Anregung für künstlerische Auseinandersetzung, für den Dialog, für den Austausch und vieles mehr sein.

Crowd Funding – Ihre Beteiligung
Zur Finanzierung dieses einzigartigen Kunstprojekts – und ein sicheres finanzielles Polster fehlt dieser Idee auf dem Weg zur Realisierung noch – kann jeder etwas beisteuern.
Walter Wittek hat seine Vision bereits gezeichnet und eine solche Zeichnung können Sie erwerben:

• als handkoloriertes Exemplar (Auflage von 70 Stück) für je 250 Euro
• als einfache Druckauflage (Auflage 750 Stück) für je 25 Euro

Der Kauf einer Zeichnung / eines Druckes ist als Spende absetzbar, denn jede/r Käufer/in erhält eine Spendenbescheinigung des VHS-Fördervereins IMKA. Die Verkaufserlöse werden ohne Abzug in die Projekt-Realisierung investiert.

Der Verkauf erfolgt über das aktuelle forum Volkshochschule Ahaus und Vreden sowie bei der Druckerei Gescher und beim Stadtmarketing Vreden.

 

Corinna Endlich ist Leiterin des Kulturhistorischen Zentrums Westmünsterland.

Copyright 2014 - Kreis Borken