Ausschnitt aus dem Leitbild des Kulturhistorischen Zentrums Westmünsterland
Ausschnitt aus dem Leitbild des Kulturhistorischen Zentrums Westmünsterland

Was leistet ein Leitbild?

Corinna Endlich ǀ 07.08.2015

Ein Leitbild zu haben, ist für Institutionen, Einrichtungen oder Betriebe aller Art heute eine Selbstverständlichkeit. Es wird auf Websites veröffentlicht, steht für das Image eines Unternehmens und beantwortet die klassischen Fragen: Wer sind wir? Für wen sind wir da? Wie arbeiten wir zusammen? Was sind unsere Ziele? Im Wortsinn sind es sozusagen Textbilder einer Unternehmensorganisation, die Inhalte, Arbeitsweisen und das Verhältnis zum Nutzer bzw. Kunden verbindlich beschreiben.

… für das Kulturhistorische Zentrum Westmünsterland …
… ist das Leitbild eine erste Orientierung auf dem Weg zu einer neuen Kulturinstitution, in der ehemals selbstständige Einrichtungen wie das Hamaland-Museum, das Stadtarchiv Vreden sowie das Kreisarchiv Borken wie auch das Landeskundliche Institut Westmünsterland zukünftig gemeinsam wirken werden. Es geht um Synergien und Netzwerke, es geht um Kulturelle Bildung und Dienstleistung. Unser Leitbild wird das Zusammenwachsen demonstrieren und den Servicegedanken, der unsere Arbeit prägt, betonen.

… ein Instrument für Teamarbeit!
Denn was nach außen strahlen soll, muss im Inneren durch die Kolleginnen und Kollegen gelebt werden. So haben wir in Teamarbeit das Leitbild erarbeitet und die vielen Tätigkeiten, die zukünftig im Zentrum zu erfüllen sind, gerade auf der Grundlage unserer Sammlungen zusammengefasst.
Unser Leitbild ist eine Momentaufnahme, welche die aktuelle Situation einer spannenden und vielfältigen kulturellen Aufgabe im Aufbau!

Die Leiterin des Zentrums Corinna Endlich gibt mit diesem Beitrag Einblicke in die sehr interne Strukturarbeit, die wie das Bauen des Hauses und Gestalten von Bildungsprogrammen und Ausstellung zu den Grundlagen der Institution gehört.

Copyright 2014 - Kreis Borken